Garić Stadt

Garic-Stadt wurde schon im  12 Jahrhundert erwähnt. Sie war das Zentrum der alten Garić Pfarrei und während ihrer Existenz wechselte sie oft Eigentümer unter anderen:Zagreber Bischöfe Ban Paul Pakrački und die Königin Barbara Celjska und der Adelige Ivan Hunjady (Sibinjanin Janko). In der Mitte des 16. Jahrhundert unter dem Osmanen Schlag wurde Garic-Stadt verbrannt und dem Verfall überlassen - bis zum Anfang des 20. Jahrhundert, als sie von Gjuro Szabo entdeckt und beschrieben wurde  (der Begründer der Konservation in Kroatien).

 

An der Garic-Stadt wurden archäologische Forschungen durchgeführt, in denen zahlreiches und vielfältiges archäologisches Material gefunden wurde.(permanente Ausstellung im MMK). Sehr attraktiv (und kulturell wertvoll)sind dekorative Elemente der Kachelöfen - Öfen, von denen angenommen wird, dass sie aus der Zeit der  Herrschaft von Sigismund von Luxemburg stammen.