Martinskirche in Velika Trnovitica/Der Fuß des heiligen Martin

Trnovitica wurde erstmals schon im 12. Jahrhundert als Besitz des Feudalgutes von Ban Beluša,  der von 1142 bis 1157  d.h. mit Unterbrechungen bis 1163 Ban war. Der Ban schätzte das Pauline Kloster der heiligen Maria in Garić, in dem die eremitischen Brüder unter St.Paulus tätig waren, dem ersten Eremit im Kloster der heiligen Maria auf den Garić Hügeln.  Da die Mönche aus dem Kloster  den Eremiten St.Martin der im Zagreb Berg lebte verehrten, könnten sie auch Gründer der Kirche des heiligen Martin in Velika Trnovitica sein.

 

Man geht davon aus, dass die Kirche um 1108 gebaut wurde. In der Denkschrift  der Pfarrei Trnovitica werden auch die Trnovitica Pauliner genannt. Im 13. Jahrhundert wurde Trnovitica  Komor genannt, nach den Adligen von Komor. Die kanonische Visitation erwähnt die St.Martin Kirche in Komor. Im Jahr 1334 unter dem Namen  "Ecclesia Sancti Martini de Twviski"-Twviski ist die ältere Form für Tiske (Tiške), Dornen. In 1501 wird der Ort unter gleichen Namen erwähnt, jedoch statt «de Twviski» mit dem Zusatz "in Spinis“, also nochmal in Dornen.

 

Vielleicht liegt in diesem Anhang  die Entstehung des heutigen Namen Trnovitica (Dornendorf). Das Gebiet war ziemlich bewaldet, und wo Wald ist, gibt es auch Dornen. Bis zum Eindringen der Türken in dieses Gebiet  war Trnovitica  Sitz der Pfarrei, die schon vor 1112 erwähnt wurde. Die Türken hinterließen Verwüstung-ohne Dorf und Bewohner für fast 150 Jahre.

 

Im Jahr 1737 wurde der Sitz der Pfarrei von Stara Plošćica nach Velika Trnovitica übertragen. Die mittelalterliche barocke Pfarrkirche St.Martin ist mit wertvollem barockem Altar des heiligen Martin aus dem Jahre 1746 bestückt. Links vom Altar des heiligen Antonius ist die barocke Kanzel und oberhalb der  Abdeckung befindet sich der heilige Michael. Der Besucher Antun Millos beschreibt im Detail die Kirche im Jahr 1765 und aus dieser Beschreibung erfahren wir, dass die Kirche schon damals ihre heutige Form hatte. Das Pfarrhaus befindet sich gegenüber der Pfarrkirche des heiligen Martin in Trnovitica. Es ist ein zweistöckiges Gebäude gebaut im Jahre 1837  während der Pfarrstelle von Mihael Kramarić (von 1831 bis 1853).

 

Der Fuß des heiligen Martin


Der Fuß des heiligen Martin wurde während der Feier des 900sten Jubiläums der Pfarrei des heiligen Martin in Velika Trnovitica gesetzt.  Man kann den gegossenen Fuß vor dem Eingang in die Kirche sehen. Die Einheimischen sind sehr stolz, weil Velika Trnovitica auf die Karte  der Anbeter des heiligen Martin eingetragen wurde  und somit auch auf der touristischen Landkarte  vorkommt.

 

Zu ihm kann man schnell von der Kapelle gelangen, wo eins das Kloster Bršljanac war.  Man geht von der Kapelle bergauf auf einen Feldweg. Die Reste der Stadt befinden sich auf der rechten Seite gleich am Weg entlang. Heute ist sie in der Phase der archäologischen Ausgrabungen.